Springe zum Inhalt

Kleine Geschichten

In Nußbaum wurde schon immer gerne und viel gesungen! Und so saß man am Abend auf der Bank um die Dorflinde und sang. Die Jugend traf sich oft im "Gasthaus zur Krone" beim Kartenspiel oder nebenan am Brunnen. Der "Adler" war, nachdem die Krone 1959 zumachte, die letzte verbleibende Wirtschaft im Dorf und damit auch unser Treffpunkt nach der Singstunde. Hier spielte der Adlerwirt auf seinem Akkordeon zur Freude seiner Gäste und es wurde kräftig gesungen und selbstverständlich so mancher Unsinn gemacht . . .


Unsere kleinen Geschichten kommen aus dem gesamten Dorf. Örtlichkeiten sind beispielsweise der Kirchplatz, das Gasthaus zur Krone, die Gastwirtschaft Adler oder auch der Platz am Ortsbrunnen.
Lassen Sie sich nun von den kleinen, aber wahren Geschichten unterhalten!


Zuhause und doch im Adler

Da saß man den ganzen Abend beieinander, spielte Karten, genoß das preiswerte und hervorragend mundende Vesper oder Essen und trank natürlich auch so einiges. Und vor vielen Jahren war man diesbezüglich noch viel besser drauf! Da ging schon einiges weg!

Ein Gast aus Pforzheim gehörte auch dazu. Und dieser löschte seinen Durst weit mehr als nötig. Die Folgen solch übermäßigen Trinkens sind wohl bekannt. Man ist schließlich betrunken. Und hat man sehr weit über seinen Durst getrunken, dann ist man sogar sternhagelblau! Besagter Gast war dies so gut wie. Ihn alleine zurück nach Pforzheim fahren lassen? Das ging nicht!

Also organisierte man seine Heimfahrt auf einfache Weise: Man luchste ihm seine Schlüssel ab, und ein Gast fuhr den Wagen des Pforzheimers, der nun Beifahrer war. Ein zweiter fuhr hinterdrein, denn man wollte ja von Pforzheim wieder zurück nach Nußbaum in den Adler.

So war man dankbar und erleichtert, als man den betrunkenen Herrn zu Hause abliefern konnte und fuhr auch gleich wieder zurück.

Beim Hineingehen in den Adler aber traute man seinen Augen nicht: Da saß doch derjenige, den man gerade nach Pforzheim gefahren hatte, putzmunter wieder an seinem Platz und trank, so, als habe er nie seinen Platz am Wirtshaustisch verlassen.

Nur - wie kam er so schnell wieder zurück, eher als die nicht Betrunkenen? Nun ja, im Suff kann man wohl manches, das nüchtern nie ginge!


Freie Fahrt in die geschlossene Garage


Pferderitt in der Krone