Springe zum Inhalt

Auf Worte achten!

Hier möchte ich nun einige Erkenntnisse bringen, die zu meinen Betrachtungen zur Sprache gehören. Die einzelnen Punkte sind noch ungeordnet. Sie werden erst später in eine sinnvolle Struktur gebracht.


Was bedeutet WOMAN?

Dies kann wohl auch die Sprachwissenschaft nicht herleiten. Man kennt den WAPPNED MAN, also den ER; nur, was bedeutet WO MAN?

Mache ich es mir einfach und drehe Buchstaben um (siehe Mario Prass), dann bedeutet es NO MAN. Damit kann ich einverstanden sein!

Ich suchte auf andere Art und zwar in meinem englischen Wörterbuch, nach Wörtern, die ähnlich klingen wie wo, who, hu . . . Nun, dies ist schon eine Weile her, um in der Lage zu sein, genau die Worte zu nennen, die ich dazu fand. Aber das Ergebnis weiß ich noch:

Der WO Mensch ist der Liebe-Fordernde und auch der Schoß-Bietende Mensch!

Ein wunderschönes Bild:

So steht er, der bewaffnete Mann, mit seiner Brustseite und damit seine Familie schützend dem Feind gegenüber; sie, sein Weib sitzt mit dem Rücken zu ihm, und schützt ihre Kinder durch Umarmung, Beine und Schoß!


Wie kommt man zu Geld?

Blöde Frage! Und ganz einfach: Man geht arbeiten!

Die Begriffe, um zu Geld zu kommen, sind in den verschiedenen Sprachen recht unterschiedlich:

  • Der Amerikaner macht es sich einfach und macht es einfach -> to make money
  • Der Engländer erntet wohl lieber, was ein anderer zuvor gesät hatte: -> to earn money
  • Und der Franzose? Geht er zur Spielbank, um seine Silberlinge zu bekommen, die er gewinnen möchte? - > gagne d'argent
  • Und der Ungar? Der weiß, daß das Geld auf der Straße liegt und bückt sich dazu wenigstens: -> Er geht Geld finden!
  • Und der Deutsche? Er dient um sein Geld! Und da die Vorsilbe ver wohl auch gerne bedeutet, dient er gerne: -> Geld verdienen

Hier zeigt sich die hohe und schöne Ethik unserer deutschen Sprache!


Deutschland

Die üblichen Herleitungen der Sprach(un)wissenschaft für Deutschland kenne ich, auch deren Andeutung, daß es da noch eine andere Herleitung gibt. Hier ist sie:

Auf einer Karte, die ich auf Schloß Heidelberg kaufte, nennt sich darauf die Nordsee Teutsches Meer und Deutschland Teut's Land. Also ist es das Land des Teut, des Gottes Teut. Und wird sind ja auch die Teutonen, die Teutmänner und damit letztlich die Gotteskinder!

Verwandt mit dem Wort Teut ist meines Erachtens auch Zeus und Deu, Deo, Theo, ev. auch Thot usw.


Wer sind die eigentlichen Strippenzieher in unserer Welt?

Text folgt!